SGH TAEKWONDO

Hessenmeisterschaft am 24.11.2018 in Bad Homburg

Geht doch!

SGH Sportler bei Taekwondo Hessenmeisterschaft 2018

Voller Erwartung starteten 12 Sportler der Taekwondo-Abteilung Hainhausen am 24. November nach Bad Homburg zur diesjährigen Hessenmeisterschaft. Mit fünf Kämpfern und sieben Poomsae-Startern stellte die SGH ein starkes Team, das sich auch an diesem Tag mit einem großen Zusammenhalt in der Halle präsentierte.

Im Bereich Kampf wurde Leon Müller kampflos Erster. Für David Reitinger war es das allererste Turnier in der Jugend B -37kg. Anfangs hielt er sich wacker, musste sich dann jedoch geschlagen geben. Tim Döringhoff erkämpfte sich im ersten Kampf souverän den Sieg, musste im zweiten Kampf der Klasse -80kg aber das Nachsehen haben. Arne Gehrmann startete mit Oliver Höhne in der Masterklasse. Beide kämpften sich gegen ihre Gegner ins Finale und traten dann gegeneinander an. Arne darf sich nun Hessenmeister und Oliver Vize-Hessenmeister nennen.

Im Bereich Poomsae holte sich David Stamm in der Kategorie A-Kategorie Einzel m-11 verdient die Silber-Medaille. Czarina Stamm belegte den 4. Platz im Einzel w-17 und fuhr den größten Erfolg im Team-Wettbewerb ein, bei dem sie sich mit zwei Marburger-Athletinnen gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen konnte und zur Hessenmeisterin ernannt wurde. Dominik Löw feierte nach drei Jahren sein großes Comeback auf der Kampffläche und errang nach einer starken Präsentation im Einzel m -30 die Bronze-Medaille. Tobias Heinrich trat in der Klasse m P20 -30 an, erhielt die Gold-Medaille und konnte vor Freude kaum an sich halten. Nicht nur für ihn geht ein großes Poomsae- Turnierjahr zu Ende. Helmut Löw und Michael Heinrich sicherten sich im Einzel m +61 und Einzel m -60 jeweils den dritten Platz und beschlossen das erfolgreiche Jahr mit zwei Bronze-Medaillen. Katharina Gehrmann durfte sich am doppelten Hessenmeister-Titel erfreuen, da sie im Paarlauf -30 mit Armin Akbari den ersten Platz belegte und sich im Einzel w-30 gegen vier starke Konkurrentinnen durchsetzen konnte.

Zudem stellte die Abteilung Niklas Zahradnik als neuen Kampfrichter-Anwärter. Der Medaillenregen an diesem Samstag wurde mit dem vierten Platz in der Vereinswertung besiegelt, auf den die Sportler und Trainer sehr stolz sein dürfen.